Neues aus der Natur

Da ich gerade viel Arbeit auf dem Tisch habe, kommen in dieser Woche erstmal nur ein paar Fotos, die ich in den letzten Tagen gemacht habe.

Ich werde den Beitrag in den nächsten Tagen noch ergänzen, dann beschrifte ich auch die Fotos. Ihr könnt ja schauen, ob Ihr die eine oder andere Pflanze kennt. Sie wachsen alle an Weg-, Feld- oder Waldrändern hier in der Umgebung. Ansonsten erfreut Euch an den Farben und Formen!

Ein Foto stammt von einem Baum, erkennt Ihr welches?

Hier nun die versprochenene Ergänzungen: Bild 1 ist Klatschmohn. Er heißt so, weil es laut klatscht, wenn man Daumen und Zeigefinger zu einem Kreis macht, ein Blütenblatt rauflegt und draufschlägt. Diese Pflanze hat einen Milchsaft, der schwach giftig ist!

Bild 2 zeigt eine Blüte der Rosskastanie.

Bild 3 zeigt den Kleinen Storchschnabel. Warum, das sieht man im Sommer an den Früchten. Bild 4 ist nochmal der Kleine Storchschnabel, nur aus einer anderen Perspektive.

Dann kommen 2 Fotos von Gräsern. Gras ist nicht gleich Gras, es gibt viele verschiedene Arten. Die verschiedenen Gräser kenne ich auch nicht alle 😉

Bild 7 ist der Acker-Krummhals. Sein Blütengrund ist gebogen, daher kommt der seltsame Name.

Bild 8 und 9 zeigen die Gewöhnliche Ochsenzunge, auch ein lustiger Name für eine Pflanze.

3 Kommentare

Lieber Julian,
richtig, auf dem 2. Foto ist eine Kastanienblüte.
Ich finde es auch sehr schade, dass in diesem Halbjahr keine AG mehr stattfinden kann. Aber Frau Fischer aus dem Schulsekretariat hat schon bei mir angefragt, ob ich im neuen Schuljahr wieder die AG machen würde. Klingt doch danach, dass wir dann wieder gemeinsam rausgehen können! Freue ich mich schon drauf!
Liebe Grüße,
Beatrix

Schreibe einen Kommentar